Vision, Leitbild und Werte

Vision 2020 der Fachhochschule Salzburg

Die Fachhochschule Salzburg versteht sich als Ort, an dem:

  • Visionen reifen
  • Qualität mehr als ein Anspruch ist
  • Lernen bewegt
  • Berufung zum Beruf wird
  • Interkulturalität verbindet
  • Vielfalt inspiriert
  • Verantwortung handelt
  • Kompetenz wächst
  • Interdisziplinarität Kultur ist
  • Forschung Nutzen stiftet
  • Wirtschaft Partnerin ist
  • Gesellschaft profitiert
  • Gemeinschaft wirkt
  • der Mensch im Mittelpunkt steht 

Leitbild

Das Leitbild der Fachhochschule Salzburg haben Vertreter*innen der Lehre gemeinsam mit Mitarbeiter*innen der FH Services entwickelt.

Es manifestiert die Grundausrichtung der Fachhochschule Salzburg:

Die Fachhochschule Salzburg bietet ihren Studierenden in den vier Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien und Kunst und Gesundheitswissenschaften eine fundierte Hochschulausbildung mit internationalem Qualitätsanspruch, die von den Prinzipien Wissenschaftlichkeit, Berufsbefähigung, Vielfalt und Nachhaltigkeit getragen ist.*

Jede/r einzelne unserer Mitarbeiter*innen sichert und entwickelt die Qualität der Fachhochschule Salzburg durch hohe fachliche und soziale Kompetenz, persönliches Engagement und die Bereitschaft, Wandel mitzutragen und zu gestalten. Die Lehrenden und Forschenden sind hochqualifizierte und reflektierte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis. Die Fachhochschule Salzburg stellt die erforderliche Wissensqualität, Wissensvielfalt und Wissenstiefe in ihrer Anwendung in Lehre, Forschung & Entwicklung/Art-based Research sowie Organisation sicher und bietet gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen und aktuelle, qualitativ hochwertige Infrastruktur. Basis dafür ist die einzigartige Trägerschaft von Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer sowie das Bekenntnis des Landes Salzburg zur Fachhochschule Salzburg. **

Die Mitarbeiter*innen in Lehre und Forschung sind interdisziplinäre Impulsgeber*innen in der Wirtschafts-, Wissenschafts- und Gesellschaftsentwicklung. Die Fachhochschule Salzburg unterstützt lebensbegleitendes Lernen ihrer Mitarbeiter*innen, Student*innen und Absolvent*innen. Selbstgesteuertes, eigenverantwortliches Lernen und reflektiertes Handeln werden als hochschuldidaktisches Prinzip gefordert und gefördert.

Ziel der Fachhochschule Salzburg ist es, Kompetenzen aufzubauen sowie Neugierde, Begeisterung, Leidenschaft und Verständnis für die unterschiedlichen Disziplinen und Kulturen zu wecken. Die Fachhochschule Salzburg begreift sich als lernende Organisation, in der Potenziale erkannt, Stärken gestärkt und Gesundheit gefördert wird.**

Das Kompetenzzentrum Fachhochschule Salzburg ist sich der Dynamik der Zukunft bewusst und antwortet mit fundiert ausgebildeten Arbeitskräften für Unternehmen und Institutionen. Die Hochschule generiert neues Wissen und nimmt ihre Verantwortung zur Transferleistung in Wirtschaft und Gesellschaft wahr. Ihr Innovationsanspruch findet sich in den Studienprogrammen, den Forschungsthemen und der Auswahl von bzw. Beteiligung an Netzwerken wieder. Die Fachhochschule Salzburg befähigt ihre Absolvent*innen zur Mitwirkung an der Lösung der Probleme der menschlichen Gesellschaft.

erstellt im Okt. 2011: Roman Egger, Till Fuhrmeister, Sabine Leitner, Karin Mairitsch, Raimund Ribitsch, Christine Scharinger, Graziella Spitz, Doris Walter
* Disziplinen aktualisiert am 29.08.2012
** geändert am 19.05.2015 - FHS Gesundheitsausschuss 

Unsere Werte

"S-A-L-Z"

Die Fachhochschule Salzburg hat mit "S-A-L-Z", Sozialkompetenz, Avantgarde, Leistung und Zukunft ihre gemeinsamen Werte festgeschrieben, die auch im täglichen Miteinander 'gelebt' werden.

Die Sozialkompetenz unterstreicht die Wertschätzung gegenüber Kolleg*innen, Studierenden, Absolvent*innen und Partner*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft. Rücksichtnahme und Respekt gegenüber dem Individuum bestimmen das Miteinander. Das 'Wir-Gefühl' sowie die Verantwortung und die Loyalität gegenüber der FHS prägen das Handeln aller Beteiligter.

Kreative avantgardistische Ansätze und Strukturen sind Basis für die Förderung jeden Einzelnen. Pioniergeist und Neues sind daher wichtige Elemente für die Weiterentwicklung und für die Beständigkeit als Vorreiter*innenrolle in der Fachhochschullandschaft.

Die Leidenschaft für die gemeinsame Sache ist Motor zur permanenten Leistungserbringung, die sich auf alle Ebenen der Organisation bezieht. Leistungen werden konsequent eingefordert um die Weiterentwicklung zu forcieren.

Offen und neugierig zu sein sowie die stete Änderungsbereitschaft ist der Weg in eine gemeinsame Zukunft.